Wohnung - Die Erste

Wochenlang hatten wir hin und her überlegt, wie wir das Wohn-/Esszimmer in der neuen Wohnung am Besten einrichten. Klar war: wir brauchen ein neues Sofa, einen großen Esstisch und viel Stauraum. Es sollte modern sein, denn den  80er- Jahre -Stil der Wohnung wollten wir nicht noch weiter unterstützen. Mit  rund 45 Quadratmetern ist der Raum nicht gerade klein, hat aber an drei Seiten Fenster und ist zu einer Seite offen. Ich hatte zwar ganz genaue Vorstellung von den Möbeln und wie sie stehen sollten, aber irgendwie passte es nie.

Daher entschlossen wir uns, eine Online-Wohnungsberatung zu beauftragen. Das Prinzip ist recht einfach: Grundriss zeichnen, Fotos des Raumes machen, Fragebogen ausfüllen, evtl. genauer beschreiben welche Möbel und welchen Stil man sich vorstellt, Budget angeben und per eMail verschicken. 1 bis 2 Wochen später bekommt man einen Vorschlag mit Grundriss und  Raumansichten zugeschickt. Uns hat das rund 250 Euro gekostet und einige neue Ideen gebracht.

Nach längerer Recherche entschied ich mich für Frag die Raumgestalter, da es hier keine Größenbeschränkung für den zu gestaltenden Raum gibt. Ob wir einfache Kunden waren wage ich zu bezweifeln, schließlich wusste ich schon ganz genau wie ich alles eingerichtet haben wollte, passen wollte es einfach nicht.



Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir sind auf jeden Fall echt zufrieden. Bisher haben wir noch nicht alles umgesetzt. Und Einiges haben wir abgeändert, aber wir sind super glücklich mit unserem neuen Wohnzimmer. Ring frei für die Zimmerschau:






Ich wünsche Euch ein wunderschönes verlängertes Wochenende. Qué se divierten!

Abrazo,
Señorita S.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen