Ein frohes Neues! und Herzensliste 2015

Hallo Ihr Lieben!

Seid Ihr gut ins neue Jahr gestartet? Wir haben dieses Silvester ganz ruhig verbracht, uns war nicht so nach Party ... 
Es gab etwas leckeres zu Essen, Harry Potter und wir haben das Feuerwerk angesehen.
Dabei  ist mir allerdings ein Teil einer Rakete auf die Nase gefallen: Ich schaue nichtsahnend nach Oben und plötzlich bekomme ich einen Schlag auf die Nase! Vermutlich war das so ein Plastikteil von einer Rakete, wir konnten es aber im Schnee nicht finden. Naja, meine Nase ist jetzt etwas lädiert und ich hoffe, dass dies kein schlechtes Omen für das neue Jahr wird! Die Wahrscheinlichkeit von so einem Ding getroffen zu werden liegt ja bei ungefähr 3% (oder so).








l

Ich habe lange überlegt, ob ich eine Liste mit guten Vorsätzen für 2015 machen soll. Dann bin ich aber bei der lieben Jen über die Herzensliste nach der Idee von Mina gestolpert:

Ihr schreibt auf – im eigenen Blog, auf Zettel, Papier, Notizbuch, Badspiegel mit Lippenstift, ….) was ihr schon lange mal (wieder) machen wolltet, was aber im Alltag auf Grund von Zeitmangel, Stress oder fehlender Ruhe meist untergeht. Das kann bei jeder/m ganz unterschiedlich sein. 

Wichtig dabei: plant realistisch, damit die Liste schaffbar ist. Seid nicht zu spezifisch, damit ihr die Liste ein bisschen anpassen könnt. Feiert die Erfolge, in dem ihr z.B. über sie bloggt oder twittert. Macht Fotos. Teilt. Wenn die Liste vorzeitig zu Ende ist: packt neue Punkte drauf. Nehmt euch Zeit für euch und genießt es.


Das ist eine wirklich schöne Idee und ich werde auf meinem Blog ab und zu darüber berichten, wie es so mit der Verwirklichung steht.

Im Jahr 2015 möchte ich ......
  • Mindestens einen Stadtlauf/Firmenlauf/Frauenlauf absolvieren
  • Zum Fotografieren in die Wilhelma gehen
  • Eine Städtereise mit einer lieben Freundin machen
  • Mehr nähen
  • Gemeinsam mit dem Liebsten neue Gerichte ausprobieren
  • Endlich im Tierheim die Gassigeher-Schulung machen, um mir dann ab und zu einen Hund "auszuleihen"
  • Meine Eltern im Norden besuchen




l
Um ein paar gute Vorsätze komme ich aber dieses Jahr nicht rum. Dafür halte ich die Liste aber kurz und -  hoffentlich -  realistisch:
  • Jede Woche eine unangenehme Aufgabe abhaken (Da zählen von Anrufen á la "Sie haben uns eine falsche Rechnung geschickt" bis zur Steuererklärung alles dazu)
  • Einen Sport gegen die Rückenschmerzen finden 
  • Jede Woche eine eMail schreiben, die ich schon lange rausgezögert habe

Schreibt Ihr jedes Jahr eine Liste mit guten Vorsätzen? Und wie sieht es dann mit der Umsetzung aus? Überprüft Ihr Eure guten Vorsätze im nächsten Jahr oder ist das für Euch eher unwichtig? Habt Ihr blogtechnisch neue Dinge geplant?

In diesem Jahr möchte ich Euch auf meinem Blog mit auf eine kulinarische Reise ans Ende der Welt nehmen und regelmäßiger über meine Fotoprojekte berichten. Außerdem werde ich natürlich wieder meine genähten Sachen zeigen (die hoffentlich immer besser werden ;-) und beim Sieben Sachen Sonntag dabei sein. Außerdem schulde ich Jen noch ein Rezept für einen leckeren Nachtisch. Sorry, Jen! Aber der letzte sah einfach nur schön aus, war aber geschmacklich nicht erwähnenswert ....





Abrazo,

Señorita S.




Kommentare:

  1. Ich freue mich, dass du dir auch eine Herzliste gemacht hast! Und ich bin schon ganz gespannt, wie es mit deiner laufen wird.
    (Ich habe einen Punkt auf meiner bereits in Angriff genommen und mir Wolle und Häkelnadel bestellt.)

    Hach, und so schöne Fotos! Meine Feuerwerksfotos sind überhaupt nichts geworden. :(

    Deine Vorsätze sind klug gewählt. Ich drücke die Daumen, dass du sie durchhältst.

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wirklich eine super schöne Idee und es ist auch echt sinnvoll sich mal kurz zu überlegen, was man vom neuen Jahr eigentlich so erwartet :-)
      Ja, die Feuerwerksfotos sind echt schwierig. Habe da auch noch nicht die perfekte Einstellung gefunden. Vermutlich wäre ein Stativ gut. Aber ich halte die Kamera nun mal lieber in der Hand ...
      Oh, da bist Du ja fix! Bin gespannt wie Deine ersten Häkelversuche laufen!

      LG, Kerstin

      Löschen
  2. Die Idee mit der Herzensliste finde ich wirklich toll. Das Schöne daran ist, dass du sie immer rausholen kannst, wenn dir mal an einem Wochenende oder Urlaubstag spontan keine Unternehmung einfällt. Kann mir gut vorstellen, so eine Liste mit meinem Freund zusammen zu erstellen. Es passiert schon häufig, dass wir an einem freien Abend mangels Unternehmungsideen, einfach mit einem Film auf dem Sofa landen. Dabei gibt es so viele Dinge, die wir gerne mal machen würden, aber im stressigen Alltag denke ich da gar nicht mehr dran. Also vielen Dank für die Idee :)

    Lieber Gruß,
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, das ist wirklich super an der Liste. Man muss sich vorher Gedanken machen, was man sich vom Jahr erhofft und dann hat man alles schwarz auf weiß. Es gibt immer so viel, was ich mir vornehme, aber im Alltagstroubel rückt das dann nach hinten ....
      Ich wünsche Dir viel Spaß beim Herzensliste schreiben und vor allem beim umsetzen :-)
      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen