Kreakränzchen - Fernweh

Hallo Ihr Lieben!

Schon beim letzten Kreakränzchen bei Paladurwen und Jen wollte ich unbedingt mitmachen. Es scheiterte dann aber an dem Rezept. Die Fotos waren schön, das Rezept wollte ich Euch dann aber doch nicht zumuten. Diesen Monat war ich schlauer und habe mir genügend Zeitpuffer zugestanden. Wobei dies hier ein wirklich einfachen DIY ist. Da kann wenig schiefgehen.




Bei Fernweh denke ich an ....
wunderschöne Reisen und Erlebnisse, die ich in den vergangenen Jahren gemacht habe. Die entsprechenden Fots dazu sind aber nicht fein säuberlich in Alben geklebt, nach Möglichkeit noch mit Texten dazu. Nein, die liegen auf den unterschiedlichsten USB-Sticks, Ordnern und Computern. Nachdem ich vor einiger Zeit schon einmal alle Fotos auf einer Festplatte gespeichert habe, habe ich mir einen Nachmittag Zeit genommen und in alten Fotos geschwelgt ... Hach ....






Was passt da besser als die schönsten Fotos auf einer Fotowand zu verewigen? Was Platz an der Wand angeht sind wir hier leider ziemlich beschränkt. Aber hässliche Original-80er-Jahre-Türen haben wir genügend. Also Fotos auswählen, in quadratische Bilder umgewandelt (das geht zum Beispiel mit Picasa - Format CD-Cover gut) und bei einer bekannten Drogeriekette in Auftrag gegeben. Hier hat man den Vorteil, dass die Fotos dann auch quadratisch geschnitten werden. Nix mit Sonderformat :-)



Bewaffnet mit Lineal und Pattafix mussten dann nur noch die Fotos akribisch genau auf die Tür gebracht werden. Jede Mal wenn ich nun die Schlafzimmertür öffne, sehe ich diese Bilder (6 Länder, 18 Städte) und erfreue mich an ihnen. Natürlich machen sie auch Lust auf die nächste Reise ....

Und weil die Hochglanzfotos etwas spiegeln, hier noch zwei Beispiele.






öö


























Tatsächlich sehen die Fotos ausgedruckt viel schöner aus als auf dem Computer. Das werde ich künftig häufiger machen. Ein paar Türen sind ja noch da :-) 
Und wie haltet ihr Eure Urlaubserinnerungen frisch?

Abrazo,

Señorita S.

Verlinkt zu Kreakränzchen




Kommentare:

  1. Yay, ich freu mich, dass es diesen Monat geklappt hat! :D

    Eine schöne Idee hattest du. So sieht die 80er-Jahre-Tür gleich viel besser aus.
    Deine Fotos sind auch sooooo schön - vielleicht solltest du das für jede Tür eurer Wohnung machen. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Ein paar Türen sind noch da, ich kann also weiter fotografieren :-)
      LG, Kerstin

      Löschen
  2. Da ich derzeit zur Zwischenmiete in einem fast leeren Zimmer wohne und massig Platz an der Wand habe, hängen meine Fotos (und Fernweh-Postkarten) zwar im Moment über meinem Bett, aber deine Variante finde ich auch sehr gut. Gerade das quadratische Format hat es mir angetan.
    LG, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Ich finde auch, dass die Fotos quadratisch gleich mehr her machen. Bei uns gibt es durch die Dachschrägen und riesigen Fenster gar keine richtigen Wandflächen, da bleiben fast nur die Türen. Über dem Bett finde ich aber auch eine schöne Alternative!
      GLG, Kerstin

      Löschen
  3. Ach, wirklich eine tolle Idee ^^
    Ich versuche aktuell meine Bilder ja auch wieder vermehrt auszudrucken, weil es mich nervt, sie nur digital zu haben.
    Auf diese Art lassen sich doch auch weniger schönee Zimmerecken ansehlich gestalten *hihi
    Ein toller KreaKränzchen-Beitrag ^^

    AntwortenLöschen
  4. Digitales Fotografieren ist toll, kann ich mir gar nichtmehr anders vorstellen. Aber man neigt einfach dazu die Bilder nur schnell am Rechner durchzuklicken. Und es ist auch so schön, einen Stapel Fotos in der Hand zu halten :-)
    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen