Vom Abschleppen - SiSaSo #29

Hallo Ihr Lieben!

Anita von Grinsestern sammelt sonntags jeweils 7 Sachen, die wir mit unseren Händen gemacht haben. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe.


Mein Sonntag war heute sehr gemischt: Was Nettes, was Blödes, was Trauriges - eigentlich Alles dabei. So wie halt das Leben ist ....

Heute habe ich ...

... einen Teebecher in der Hand gehalten. Ohne meinen Tee morgens geht es irgendwie nicht.

 ö
... den Weg ins Navi eingegeben und uns auf den Weg gemacht um mit den Eltern von Señor S. zu brunchen. 





ö
... Bekanntschaft mit diesem Abschleppwagen gemacht. Merke: Sich niemals auf den Parkplatz von Burger King stellen. Dort essen würde ich sowieso nicht, jetzt aber ganz bestimmt niemals.



ö
... Beim Heimkommen dieses Bild geschossen. Unsere beiden Räuber hängen wirklich sehr aneinander.



ö
... diese Mini-Mini-Tomaten geerntet.


... den Basilikum von seinen Blüten befreit und die abgeschnittenen Blätter gleich für Pesto verwertet.



ö
... Honig auf diesen grandiosen Nachtisch geträufelt.




ö
Ich wünsche Euch eine tolle und entspannte Woche. Genießt den Sommer!

Abrazo,

Señorita S.

Kommentare:

  1. Nein, abgeschleppt, dass braucht man nicht. Das Geld hätte man besser verwenden können. Die Fellnasen sind total süß.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist mir sonst auch noch nie passiert... Ich lerne dazu und werde zukünftig einen Bogen um Fastfood-Ketten-Parkplätze machen.
      LG, Kerstin

      Löschen
  2. Abschleppwagen??? Wirklich Böse :-(
    Das sind ja wirklich miniminimini- Tomaten ! ;-)
    Schön das sich die beiden haarigen Mitbewohner so mögen ♥
    Einen entspannten Wochenstart wünscht
    Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Klein aber fein sind die Tomaten. Einige sind auch etwas größer :-)
      GLG, Kerstin

      Löschen
  3. Also, das ist ja ätzend mit dem Abschleppen oO
    Ich hoffe, ihr konntet die Sache klären und es gibt jetzt keine Nachwirkungen mehr :/

    Und ich hoffe, die traute Zweisamkeit eurer beiden Stubentiger sowie die super niedlichen Tomätchen haben euch wieder ein bisschen getröstet und aufgemuntert :)
    btw. diese Farben von den Basilikumblättern mit den kleinen Tomaten - das sieht einfach so toll aus :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin auch ganz verliebt in die Farbkombination. Vor allem mit der Shabby-Bank als Untergrund ....
      Die beiden Räuber machen einen fantastischen Job, wenns ums Aufmuntern oder Ablenken geht :-)
      GLG, Kerstin

      Löschen