Jahresrückblick 2015

Hallo Ihr Lieben!

Nun kommt die verhasste Frage: Habt Ihr alles geschafft, was Ihr Euch für das Jahr 2015 vorgenommen habt?

Das Jahr 2015


Bei mir sieht es so gemischt aus. Anfangs des Jahres hatte ich bei Jen eine Herzensliste gesehen und auch eine erstellt. Und im Laufe des Jahres festgestellt, dass sich solche Wünsche auch verändern.
gemeinsam mit dem Lieblingsmenschen wollte ich Gassigeherin im Tierheim werden. Neben der Tatsache, dass dies für Berufstätige zeitlich kaum machbar ist, kugeln wir uns nun regelmäßig mit unseren Fellnasen auf dem Boden und sind glücklich so wie es ist.

Dafür haben wir gemeinsam viel gekocht und einige neue Rezepte ausprobiert. Gemeinsam standen auch einige Kurztrips auf dem Plan. Wir waren im Apri in Salzburg, im Mai in Erding und im Juni in den französischen Vogesen wandern. Im Juli war ich dann mit Kollegen im Allgäu wandern, bevor im September der Roadtrip Italien anstand. Venedig hat mich geflasht, was für eine fantastische Stadt!

Auf der kreativen Seite ging es bei mir sehr gemischt zu. Fotografiert habe ich, besonders zum Ende des Jahres hin, sehr wenig. Hier fehlt mir gerade der Elan. Das glückliche Händchen bei. Fotografieren fehlt mir, mit den Ergebnissen bin ich nicht so recht zufrieden. Besonders, wenn mir meine gelungenen Fotos an der Wand anlachen. Daher war ich auch bei Paleikas Magic Letters seltener als geplant anzutreffen. Und sogar der Makro- Montag hat mich schon länger nicht gesehen.



Was das Nähen angeht, läuft es dafür umso besser. Mein persönliches Highlight war der König, der wirklich so geworden ist, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Auch habe ich meine Angst etwas abgelegt, selbst genähtes zu verschenken, weil es nicht so aussieht wie im Laden. So haben einige Täschchen und Taschen den Besitzer gewechselt.

Ein weiteres Highlight war die Kreativ in Stuttgart mit dem Bloggertreffen. Es war so nett, die Mädels hinter dem Blog kennenzulernen und auch jede Menge neuer Blogs und Menschen kennenzulernen. Bei einem nächsten Bloggertreffen im Süddeutschen Raum wäre ich auf jeden Fall wieder dabei!

Privat gab es Aufs und Abs. Ich habe eine tolle Familie, die besten Freunde der Welt und ein Dach über dem Kopf, das ist die Hauptsache. Besonders wenn man überlegt, dass weltweit 60 Millionen Menschen auf der Flucht sind. Was wir täglich in den Nachrichten sehen und diejenigen, die bei uns ankommen sind nur ein winziger Teil!

Unsere beiden Mitbewohner Yuki und Diego haben unser Leben auf den Kopf gestellt! Da denkt man Katzen laufen so mit, und plötzlich ist alles anders! 😃 Ich möchte die beiden nicht missen und genieße die Zeit mit ihnen sehr. Was uns hier geboten wird ist besser als Fernsehen. oder habt ihr schon mal eine Katze wie ein Känguru hüpfen sehen? Eine Wärmflasche brauche ich auch nicht mehr, meine neue ist weiß und flauschig und schnurrt sogar. Da kann ich auch damit leben, dass ich mich von meinen Teelichthaltern aus Glas und einem neu aussehenden Sofa verabschieden musste...


Wie soll es im nächsten Jahr weitergehen?


Ich habe ganz viele neue Nähideen im Kopf und in Planung. Hierfür werde ich mir ganz bewusst Zeiten einplanen. Auch möchte ich mein Nähzimmer noch etwas verschönern und werde Euch dann auch endlich Einblicke gewähren. Fototechnisch will ich vor allem die Freude am knipsen wieder finden.
Seit dem Sommer versuche ich mich auch immer mal wieder am. Zentanglen/Doodlen. Hier werde Hier werde ich Euch im neuen Jahr einige Werke zeigen. Und ab und an nehme ich sogar die Häkelnadeln in die Hand. Vielleicht wird ja mal mehr als ein UFO daraus ....

Das Wichtigste zum Schluss


Bleibt noch, Euch zu sagen, dass Ihr die besten Leser der Welt seid! Besonders, wenn Ihr diesen Post bis zum Ende gelesen habt...
Vielen Dank für Eire Kommentare, netten Mails und das Teilen! Ihr seid spitze und ich freue mich auf das kommende Jahr mit Euch!

Abrazo,

Señorita S.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen