Der Verspätungsschal

Hallo Ihr Lieben!

Meine Häkelversuche sind bislang immer an der mangelnden Zeit gescheitert. Naja, und an meiner Fähigkeit in Runden zu häkeln. Irgendwie klappt das mit dem sauberen Rundenschließen nicht. Also habe ich einfach das Häkelzeug in meine Bürotasche gepackt und auf dem Weg zur Arbeit im Zug gehäkelt. Mit ganz dicker Wolle. Und ich bin begeistert!



Erstens ist das Häkeln mit dicker Wolle viel einfacher. Zweitens ist die Zeit im Zug gut genutzt und drittens stören dann auch nicht diese ewigen Verspätungen. Und so kam es, dass der Schal viel schneller fertig wurde als gedacht. In weniger als zwei Wochen war er fertig, obwohl ich sehr langsam bin.


Ein Problem hatte ich allerdings mit dem Wollnachschub. Ich hatte zwei Knäuel in diesem wunderschönen Petrolton mit etwas lila  gekauft. Das war aber viel zu wenig und natürlich war die Farbe danach ausverkauft. Also habe ich einen Streifen lila mit verarbeitet. 
Ganz perfekt ist er nicht, die Seiten sind nicht ganz gerade, aber dadurch, dass ich in als Loop geschlossen habe, sieht man das gar nicht so.



Ich bin zumindest für das erste Häkelprojekt zufrieden.
Wolle für einen neuen Schal gibt es auch schon. Diesmal möchte ich mich an einem Schal mit ganzen Stäbchen und Luftmaschen versuchen. Die nächste Verspätung kommt bestimmt!



Andere Selbermacher findet Ihr bei RUMS.

Abrazo,

Señorita S.

Kommentare:

  1. Sehr schöner Farbverlauf. Es macht doch immer wieder Freude, sekbstgewerkelte Sachen zu tragen.
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Farbverlauf. Es macht doch immer wieder Freude, sekbstgewerkelte Sachen zu tragen.
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen lieben Dank! Freut mich, dass er Dir gefällt. Ich mag ja dieses Türkis total gerne.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen