Listensonntag - SiSaSo #19




Hallo Ihr Lieben!

Jetzt ist die Zeit der verlängerten Wochenende oder verkürzten Arbeitswochen vorbei und prompt reicht das Wochenende nicht mehr aus ...  Diese Woche kann es aber auch daran liegen, dass mich so eine blöde Grippe niedergestreckt hat. Ich dachte, es wäre schon überstanden, aber da war ich wohl zu voreilig. Entsprechend habe ich meine 7 Sachen heute nur  im oder um das Haus herum gemacht.

Auch diesen Sonntag sammeln wir bei Anita von Grinsestern wieder jeweils 7 Sachen, die wir heute, am Sonntag,  mit unseren Händen gemacht haben. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe.


Heute habe ich ...

... künstlerische Kleckse in die Pfanne gesetzt.




... und hinterher zu kleinen Türmchen zusammengesetzt. Dies war der Probedurchlauf für eines der kommeden Wochenenden. Wir haben einige Freunde zum Brunch eingeladen und ich wollte die Türmchenidee auf ihre Praktikabilität testen. Hat alles geklappt, wenngleich es schon sehr lange dauert, bis dann alle Mini-Pancakes gebacken sind.




... mit Messer und Ausstechförmchen an einer Melone experimentiert.




... und mich über das Ergebnis in Form von Melonenherzen gefreut.




... Teelichtgläser nach verschiedenen Methoden von Wachsresten befreit. Am einfachsten: In heißes Wasser stellen und den Rest mit einem Holzspies rausziehen.




... hier sieht es möglicherweise nicht so aus, als hätte ich etwas anderes getan als auf den Auslöser zu drücken. Aber schaut mal genau hin: Die Fugen zwischen den Platten sind nun von Unkraut befreit. Und das ist übrigens ein Farbfoto :-) Zusätzlich noch gefühlte hundert Blumentöpfe vom Unkraut befreit und gedüngt.




... Listen geschrieben. Unter anderem: Die Liste für das Brunch. Dabei wieder festgestellt, dass Señor S. und ich sehr unterschiedliche Auffassungen haben, was ein Brunch ist. Für mich: Ein nettes Zusammensitzen bei Brötchen und anderen Leckereien. Für Señor S. eine riesen Festtafel mit ganz viel warmen Mahlzeiten. Also haben wir uns darauf geeinigt, dass es ein Frühstück wird :-)





Heute Abend geht es jetzt mit einem großen Teller Nudeln und einer noch größeren Packung Taschentücher aufs Sofa. In der Hoffnung, dass ich mir heute keine hypnotisierten C-Promis, die ihren Kopf in Mascarpone tauchen oder die Traumhochzeit eines D-Promis in Pink anschauen muss.

Außerdem habe ich es endlich geschafft, mir einen Instagram-Account zuzulegen und hier auf dem Blog einzubinden. Ihr werdet dort keine täglichen Bilder des Kantinenessens zu sehen bekommen. Dafür soll es ab und zu lustiges oder hübsches geben, was ich fotografisch festhalte. Mit dabei außerdem: Neuigkeiten von Herrn Yuki und Sir Diego.


Habt einen schönen Abend!

Abrazo,

Señorita S.







Kommentare:

  1. Ach witzig, bei mir gab es heute auch Minipancakes und ich habe dafür eeeendlich mal wieder Bilder für meinen Blog gemacht. Wird wahrscheinlich zeitgleich mit deinem Brunch online gehen.

    Schön, dass du jetzt auch auf Instagram bist. Ich werde dir gleich mal folgen.

    Schönen Abend und liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ist ja wirklich witzig! Habe die Mini-Pancakes auch gerade erst für mich entdeckt.
      Freue mich aber, bald wieder was Neues bei Dir zu lesen :-)
      GLG Kerstin

      Löschen
  2. Orrrr, diese Mini-Pancakes machen mich ja schwach! Genauso die Melonenherzchen - ich hätte beides grad sehr sehr gerne :D

    Dafür, dass du arme miez noch krank bist, hast du aber wirklich viel geschafft! Pfleg dich nun lieber ein bisschen, damit du dann zum Brunch wieder auf der Höhe bist und all die tollen Sachen auch genießen kannst ^^

    (für mich wäre Brunch wohl übrigens auch ein Frühstück, ergänzt um ein bisschen was warmes, herzhaftes... also wohl die Zwischenvariante von euch beiden *kicher)

    Und deinen Insta-Account werde ich direkt auskundschaften! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hhmm, die waren auch lecker!
      Die Brunch-Definitionen sind ja immer recht unterschiedlich :-) Aber ich glaube, wir haben jetzt einen guten Mittelweg gefunden. Und bei den Mengen halte ich mich lieber an meine Einschätzung. Señor S. ist da recht süß. Dann könnten wir in den kommenden Wochen noch eine Fußballmannschaft mitversorgen :-D
      GLG Kerstin

      Löschen