Auf große Reise




Hallo Ihr Lieben!

Auf große Reise ... gehen wir bald und mit uns natürlich auch unsere Koffer. Damit wir sie auch schnell wiedererkennen haben wir als Farbe zumindest mal nicht schwarz gewählt. Zugegebenermaßen ist der graue Koffer von Señor S. auch nicht so kreativ, aber auf den zweiten Blick finden wir ihn bestimmt schnell wieder.



Das liegt auch an den Kofferanhängern, die mir am Wochenende von der Nähmaschine gehüpft sind. Sie sind nach der Anleitung von Frau Börd entstanden. Statt Filz habe ich Snap Pap gewählt. Leider muss ich sagen, dass ich die allgemeine Begeisterung für das Material nicht so teile. Mir ist es - auch nach Waschen und Zerknüllen - zu hart. Für die Kofferanhänger ist das ja ganz ok, für andere Dinge würde ich zukünftig doch auf Kunstleder zurückgreifen.



Der Kofferanhänger von Señor S. ist mit dem schönen Städtewebband verziert. So kann man gleich sehen, woher er kommt :-) Mein Kofferanhänger ist mit meinem Lieblings-Landkartenstoff verziert, der mir trotz der geografischen Fehler gut gefällt. 

Es sind noch die Prototypen. Beim nächsten Mal würde ich einige Dinge verändern. Aber für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden. Besonders gut gefällt mir, dass die Visitenkarte einfach in den Anhänger eingeschoben wird und man Namen und Adresse nicht sofort sieht.






Was macht Ihr, um Euer Reisegepäck schnell wiederzufinden?

Abrazo,

Señorita S.


Verlinkt zu: RUMS

Kommentare:

  1. Sind hübsch geworden! SnapPap finde ich vor allem in seiner Papierfunktion gut. Zum Nähen finde ich es auch nicht soo dolle und würde wie du eher auf festen Stoff oder Kunstleder zurückgreifen. Aber zum Papierwerkeln super. Ich mag deine Anhänger und habe auch Kofferanhänger schon mit SnapPap und alten Landkarten gewerkelt. dAs ist einfach immer schön - auch als Geschenk. Ansonsten markiere ich meine Koffer nie groß, habe sie aber zum glück bislang auch alle wiedergefunden ;-)
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      Vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Du bastelst immer so schöne Sachen aus SnapPap, da kann ich mir ja ein paar Anregungen holen 😀
      Vor Weihnachten gehe ich dann in die Kofferanhänger-Grossproduktion, dann aus Kunstleder 😀
      GLG Kerstin

      Löschen
  2. Schön sind deine Kofferanhänger geworden, liebe Kerstin! :-)
    Ich mag Snap Pap ganz gerne, z. B. als Boden für eine Tasche, aber für Kofferanhänger finde ich Kunstleder wahrscheinlich auch besser.
    Wir "markieren" unsere farblich sehr unauffälligen Koffer mit bunten Koffergurten, da ist dann auch direkt ein Namensschild mit dran und der Koffer wird auch noch zusammmengehalten, falls irgendwas kaputt gehen sollte.
    GLG Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Biggi!
      Diese bunten Koffergurte bewundere ich auch immer. Ist ja irgendwie schöner als erst jeden schwarzen Koffer zu begutachten, ob es der eigene ist ...
      Ich werde auf jeden Fall diese Anhänger nochmal aus Kunstleder nähen. Muss dafür nur noch auf den Teflon-Fuß warten.
      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
  3. Die Kofferanhänger gefallen mir gut! Ich wusste gar nicht, dass es Stuttgart-Webband gibt. Vielleicht muss ich mir das eines Tages zulegen, wenn ich hier wieder wegziehe.^^
    Ich habe mir eienn weinroten Koffer gekauft, damit ich ihn recht schnell erkennen kann. Das ist zugegebenermaßen nicht so kreativ - aber es funktioniert. :D

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Sabrina!
      Das Webband habe ich gleich für mehrere Städte gekauft, so begeistert war ich davon.
      Ich habe mich auch für einen bunten Koffer entschieden, der fällt dann doch leichter ins Auge.
      GLG Kerstin

      Löschen