Kissenparade am Donnerstag




Hallo Ihr Lieben!

Das neue Jahr beginnt für mich mit ein paar freien Tagen, die ich zum Nähen nutze. Da hatte ich mich die letzten Wochen wirklich sehr drauf gefreut. Im letzten Jahr ist das Nähen neben Job und 3 Stunden pendeln pro Tag etwas zu kurz gekommen. Dieses Jahr soll das anders werden!






Schon lange haben mich unsere zusammengestückelten Sofakissen genervt. Aber Kissen kaufen wollte ich auch nicht einfach. Da kommt dann doch immer mein Selbermacher-Herz durch. Jetzt hat es endlich geklappt und ich kann 5 passende Kissen mein Eigen nennen. Und die geben ich auch nicht wieder her!



Alle sind aus meinen Basic-Baumwollstoffen entstanden. Jetzt ist davon fast nichts mehr da. Ich habe fast jeden Schnipsel den ich hatte vernäht. Die beiden länglichen Kissen haben einen Hotelverschluss und als Füllung ein Ikea-Kissen. Liebe Ikea-Leute, macht doch bitte zukünftig Eure kleinen Kissen in hellen Farben, dann scheint das nämlich nicht durch, wenn man dafür eine Hülle näht!
Die Restlichen Kissen habe ich mit einer Schaumstoff-Füllung aus alten Sofakissen gefüllt. Das klang für mich wahnsinnig sinnvoll und einfach. Ich hatte dabei allerdings nicht so ganz das Chaos bedacht. Die Füllung hat sich beim Reinfüllen langsam und allmählich im gesamten Nähzimmer verteilt. Auf meinem Wollpullover, auf den Socken, den Katzen und sogar in meinem Haar. Von dort aus nahm sie ihren Weg in die gesamte, gerade frisch geputzte Wohnung auf. Ich glaube fast, das Putzen hat mehr Zeit gekostet als das Nähen.





Jetzt ist zwar die Wohnung sehr krümelig, dafür habe ich aber total gemütliche Sofakissen!


Abrazo,

Señorita S.


Verlinkt zu RUMS.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen