Frühlingskranz




Hallo Ihr Lieben!

Ich habe kurz überlegt, ob ich Euch dieses DIY überhaupt zeigen soll, es erschien mir doch ein bisschen schnell und einfach. Aber hej, schnell und einfach ist ja manchmal auch ganz nett :-)



Aus getrockneten Weinzweigen und Kunstblümchen ist ein Frühlingskranz entstanden. Den Kranz haben wir bei einem Mandelblütenfest in den Weinbergen selbst gebunden. Also vielmehr, der Señor und ich haben jeder einen Kranz gebunden. Anscheinend gehört das dazu: Wandern, Weintrinken und einen Kranz binden. Ich habe einige Anläufe gebraucht, bis meiner gehalten hat. Fast dachte ich schon, wir müssten ohne Kranz gehen oder ich müsste einen fremden Kranz mitgehen lassen (andere Leute trinken mehr Wein als ich, meine Chancen hätten durchaus gut gestanden...).

Aber dann hat es doch geklappt. Überglücklich hielt ich meinen Kranz dem Liebsten hin, der zwischenzeitlich selbst den perfekten Krank gebunden hatte! Also haben wir meinen dann dort gelassen - vielleicht hilft er ja einer anderen unbegabten Person - und sind mit dem perfekten Kranz nach Hause gezogen. Der Señor bittet mich zu erwähnen, dass er dafür wandern musste. Unter Mandelblütenfest hatte er sich etwas anderes vorgestellt und bedauert sich deshalb heute noch ein bisschen.



Nachdem wir nun diesen perfekten Kranz zu Hause hatten, war ich leicht überfordert, was man den nun damit macht. Kerzen raufstellen fand ich ehrlich gesagt ziemlich blöd. By the way: Gibt es das überhaupt, oder wollte mich da nur Jemand veräppeln? Anscheinend sind meine Kenntnisse der deutschen Kultur in einigen Bereichen durchaus ausbaufähig (durchwachsen hat mein Chemielehrer immer gesagt, da ging es allerdings eher um meine Kenntnisse zu Reaktionsgleichungen). An die Tür hängen sagte mir schon mehr zu. 

Mit Kunststoffblümchen, farbigem Band und Wachteleiern schritt ich ans Werk und bekam einen kleinen Schock: Das sind richtige echte Wachteleier. Und ich dachte die sind aus Plastik. Irgendwie tun mir jetzt die Wachteln leid. Naja, aber an meinem Kranz fand ich die Eier ohnehin nicht so schön. Also kamen nur die Kunstblümchen und das Band an den Kranz. Dann kann ich ihn auch das ganze Frühjahr an der Tür hängen lassen.



Ich wünsche Euch kreative Feiertage!

Abrazo,

Señorita S.

Verlinkt zu Creadienstag.

Kommentare:

  1. Ich finde ja, dass manchmal die kleinsten Dinge, die größte Wirkung erzielen können ^^
    Mit der deutschen (Schmück-)Tradition steh ich auch eher auf ... durchwachsenem Fuß ;) Aber der Kranz sieht aufgehängt und mit den Farbtupfern auf jeden Fall sehr frühlingshaft und leicht aus. Also, alles richtig gemacht ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, mir reicht es auch mit dieser Light-Version an Osterdeko. Und ein bisschen lernfähig bin ich auch: habe mittlerweile gelernt, dass "man" am Karfreitag üblicherweise kein Steak isst. 😉
      GLG Kerstin

      Löschen