Kulinarischer Sonntag



Hallo Ihr Lieben!


Auch an diesem Sonntag sammeln wir wieder bei Anita von Grinsestern jeweils 7 Sachen, die wir mit unseren Händen gemacht haben. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. 

Meinen Bildern nach zu urteilen habe ich meinen Sonntag hauptsächlich mit Essen verbracht. Gefühlt war das jetzt eher nicht so. Aber vom Papierkram erledigen, Zugticket kaufen und Wäsche waschen Fotos zu machen ist immer etwas langweilig. Da kommt mir dann das Essen sehr gelegen :-)

Heute habe ich ...

... den Tag nach dem ESC mit Kaffee und Nähmaschine begrüßt. Ich bin dafür, dass wir im nächsten Jahr - wie Irgendwer auf Twitter vorgeschlagen hat - einfach nur Jemanden grüßen.



... Diese Eikreation bewundert. Hat der Señor im Internet gefunden und gleich ausprobiert. Optisch ein Highlight, finde ich.



... mit der Hand an der Ofentür gewartet, bis der Eischnee zart gebräunt war. Optisch sieht das toll aus, geschmacklich würde ich jederzeit ein einfaches Rührei vorziehen.



...  Heidelbeeren auf den Frühstückstisch gestellt.



... mit dem Kater "Buhhhh" gespielt. Das Spiel geht folgendermaßen. Ich renne "Buhhhh"-rufend durch die Wohnung und wedele dabei bekloppt mit den Armen. Der Kater sagt "hmmm", läuft im Schweinsgalopp vor mir her und schlägt mit den Hinterpfoten aus. Wahlweise macht er auch einen Buckel und bauscht den Schwanz auf. Dann versteckt er sich unter den Gardinen bis ich wieder "Buhhh" rufe und er davon springen kann. Sieht blöd aus, macht ihm aber einen riesigen Spaß.



... die Flohmarktfunde von gestern bewundert und dem Señor ein paar Griffe auf der neuen Gitarre gezeigt. Spielen kann ich aber nicht, bin dafür gänzlich unbegabt.



...allerlei wichtige Dinge erledigt und zur Belohnung ein Stück Kuchen gegessen. Der ist leider nicht so gut geworden wie erhofft. Auch sah der Zwischenstand besser aus als das Endergebnis. Naja, süß und Frucht geht ja trotzdem immer.



Heute Abend werde ich versuchen noch ein paar Reihen an der Patchworkdecke zu quilten. Vielleicht bekomme ich sie dann tatsächlich im Laufe der Woche fertig.

Habt einen schönen und gemütlichen Abend!

Abrazo,

Señorita S.

Kommentare:

  1. Hahahahaha, ich könnte mich wegwerfen wegen der Idee, im nächsten Jahr beim ESC nur noch jemanden zu grüßen. Tolle Idee!
    Die Sichtung der Flohmarktfunde macht so einen Spaß - leider ist mein Mann eine Spassbremse, der behauptet, unsere Wohnung sei zu voll für weitere Flohmarktbesuche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber für ein bisschen Schnickschnack und Bücher findet sich doch immer ein Platz! 😉
      GLG Kerstin

      Löschen
  2. Das Katzenrumgespringe würde ich also gern mal sehen und die Schweizer sollten wohl beim ESC auch nur noch einen "Juchzer" loslassen und wieder gehen...
    Diese speziellen Eier habe ich auch gesehen auf Pinterest :-)
    Liebe Grüsse,
    Regula

    AntwortenLöschen
  3. Es sollte einfach jedes Land das machen, was es am Besten kann: grüßen, juchzen oder Witze erzählen 😉
    Ich versuche immer mal wieder den Kater beim Spielen zu filmen, aber er ist einfach zu schnell! 😂
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen