Blümchen für Pünktchen




Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine Schwäche für Blümchen und das Pünktchen muss da natürlich auch durch. Vernäht habe ich einen sehr flutschigen Jersey zum Kindershirt Morgenstern von Lila wie Liebe mit amerikanischem Ausschnitt. Ich mag diese Ausschnittsvariante einfach total gerne und ich spare mir die Jersey-Drücker mit denen ich bislang auf Kriegsfuß stehe.



Das Pünktchen trägt mittlerweile 62/68 und die genähte 68 wird noch etwas passen, der Stoff ist im Vergleich zu den Kaufshirts wunderbar dehnbar. Nur den Saumbund hätte ich doch besser etwas großzügiger umgeschlagen, so sitzt er nicht optimal. Das passiert halt, wenn man die Saumzugabe vergisst ;-)



Den Stoff habe ich tatsächlich schon seit ich mit dem Nähen begonnen habe. Nichtsahnend, dass dehnbare Stoffe nicht leicht zu vernähen sind, und schon gar nicht dieser flutschige Stoff, habe ich ihn voll motiviert bestellt. Auch ohne zu wissen, was daraus werden sollte. Anfängerfehler Nummer 2. Aber nun kann ich ihn super fürs Pünktchen vernähen. Mit Ovi und etwas Näherfahrung ist das doch etwas anderes. Und Größe 68 passt auch besser auf einen halben Meter Stoff  als 36....


Ich wünsche Euch einen kreativen Dienstag!

Abrazo,

Señorita S.



Verlinkt zu CreadienstagHOT



Knopftunika - und was Dir vor dem Kind keiner sagt




Hallo Ihr Lieben!

Nein, ich vernähe nicht nur Flamingo-Stoffe, auch wenn das jetzt so erscheinen mag. Zwischen dem letzten Shirt mit Flamingos und der Flamingo-Tunika liegen zahlreiche Shirts und Hosen für das Pünktchen, die es aber bislang noch nicht auf den Blog geschafft haben.



Die Knopftunika stammt aus dem Buch: Nähen mit Jersey - Babyleicht von Klimperklein und ich hatte eigentlich nie vor sie zu nähen. Ich bin offenbar eher der Typ E-Book als der Typ nähen nach Büchern. Aber in der letzten Zeit sind so viele Shirts entstanden, dass ich die Anleitungen nicht mehr unbedingt brauche. In zwei Nachtschichten entstand dann die Knopftunika. Raffen mit der Ovi kann ich jetzt auch!



Vor ein paar Tagen fragte mich eine Freundin, ob sich das Leben mit dem Pünktchen im Vergleich zu vorher sehr verändert hat. Was soll ich sagen? Jaaaaa. Da sind die Falten, die fremden Menschen im Zug, die sehr daran interessiert sind, ob das Baby greifen/brabbeln/krabbeln kann , das plötzliche zusätzliche Wissen über den besten Babybrei und und und.





Was sollte man also vorher wissen, wenn man schwanger oder paper pregnant ist?

1. Man kann einen Ohrwurm von Anne Kaffeekanne bekommen.

2. Nein, natürlich gehörst Du nicht zu den Müttern, die sich über Essverhalten und Farbe des Windelinhalts unterhalten werden! Schon gar nicht beim Kaffee oder Abendessen.

3. Wenn Du nicht singen kannst, fange jetzt schnell an es zu lernen. Du kommst beim Pekip, in der Krabbelgruppe und vor dem Einschlafen nicht drum herum. Und es ist äußerst hilfreich beim Warten im Arztzimmer nicht erst Youtube zur Sing-Unterstützung anmachen zu müssen (sonst aber absolut legitim).

4. Die Stilldemenz wird Dich treffen. Auch als Fläschchenmama. Zum Beispiel, wenn Dein Besuch Brötchen zum Frühstück mitbringt, Du aber vergisst, dem Besuch auch Frühstück anzubieten. Hat die Freundin schon ein bis drei Kinder wird sie es Dir aber verzeihen.

5. Bei Vätern gibt es etwas Ähnliches: Sie können noch so praktisch veranlagt und intelligent sein. Babybodys und Schlafanzüge mit Druckknöpfen stellen sie vor unüberwindbare Schwierigkeiten. Denn "wenn man nur einmal falsch knöpft, passt es nicht mehr!", deshalb ziehen auch die Kollegen "ihre Kinder nur im äußersten Notfall an". 



Habt einen schönen Tag!

Abrazo,

Señorita S.











Kreuzshirt mit Flamingos

Hallo Ihr Lieben!

Dieses Shirt wollte ich Euch schon seit einigen Wochen zeigen. Tatsächlich habe ich wieder in rosa genäht, aber bei Flamingos ist das erlaubt, finde ich ;-)


Bis das Shirt fertig war hat es dann doch länger gedauert als gedacht. Denn seit das Pünktchen da ist, ist Nähen am Stück schwierig geworden. Und wenn der Lieblingsmensch mal übernimmt, muss ich erst einmal hier aufräumen, dann da aufräumen, noch kurz Wäsche aufhängen und einen Tee machen, bevor ich anfange. Und dann ist es schon fast wieder vorbei mit der Zeit für mich. Und so von jetzt auf gleich umschalten und kreativ sein, fällt mir schwer. Zukünftig werde ich versuchen schon einmal während Pünktchens Mittagsschlaf zuzuschneiden, dann klappt es vielleicht mit der Nähzeit am Wochenende besser.








.
Genäht habe ich das Kindershirt mit amerikanischen Ausschnitt nach der Anleitung und dem Schnittmuster von Alles für Selbermacher in Größe 56. Zusätzlich habe ich mir die Anleitung für das Kindershirt Morgenstern von Lila wie Liebe angeschaut, da sind noch einmal gute Tipps dabei die das Nähen deutlich erleichtern.

Leider fällt das Shirt am Pünktchen, das eigentlich sehr schmal ist, doch sehr knapp aus. Statt den Saum wie geplant umzunähen habe ich deshalb kurzerhand ein schmales Bündchen angenäht. Etwas breiter wäre sinnvoll gewesen. Auf das Absteppen der Nahtzugabe des Bündchens habe ich verzichtet, da das Shirt nicht mehr lange passen wird und ich das farblich passende Garn aus Versehen fast komplett auf die Unterfadenspule gespult habe. Aber vielleicht hole ich das noch nach, denn irgendwie stört es mich doch. Was meint Ihr?




.
Vom amerikanischen Ausschnitt bin ich überzeugt, das gefällt mir auch bei den gekauften Bodys sehr gut und macht richtig was her, finde ich.



.
So, und damit schaffe ich es gerade noch so eben zum Creadienstag.

Habt einen schönen und entspannten Abend!

Abrazo,

Señorita S.




Plätzchensonntag





Hallo Ihr Lieben,


Jeden Sonntag sammeln wir weder bei Geraldine jeweils 7 Sachen, die wir mit unseren Händen gemacht haben. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. 

Meine sieben Sachen folgen an diesem Montag - abends ist aktuell eine denkbar schlechte Zeit zum bloggen oder für irgendetwas anderes außer das Pünktchen wippend durch die Wohnung zu tragen ...


Beim Spaziergang dieses Moosgesicht entdeckt.




Weihnachtsdeko aus dem Keller geholt.



Pause mit den ersten Mandarinen des Jahres.



Die Kerzen am Adventskranz angezündet.



Ein Türchen am Adventskalender geöffnet.



Genäht. Endlich mal wieder 2 Stunden am Stück. Und es so genossen.



Plätzchen gebacken. 2 verschiedene Sorten sind es geworden, griechische Mandelplätzchen und Stollensterne.




Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Abrazo,

Señorita S.

Badehandtuch fürs Pünktchen



Hallo Ihr Lieben!

Thematisch werden hier auf dem Blog nun deutlich mehr Babysachen zu sehen sein, trotzdem soll diese kein Mami-Blog werden (obwohl ich die auch sehr gerne mag). Ich werde auch weiterhin Taschen nähen. Die Prioritäten haben sich aber erst einmal etwas verschoben. 



Heute möchte ich Euch das Badehandtuch zeigen. Das steht tatsächlich auf jeder "Das-brauchen-Sie-für-Ihr-Baby-Liste". Mir kam es erst etwas überflüssig vor, aber dann liefen mir die passenden Stoffe über den Weg. Mittlerweile ist es nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Und ich freue mich schon darauf, es beim Babyschwimmen auszuführen.




Da ich (bislang) kein Schrägbandprofi bin, habe ich mich für eine verstürzte Version mit Frottee und Baumwollpopeline entschieden. Ich finde die Möven ja total schön.
Genäht war das Ganze dann recht fix, ich habe mir hierfür die Anleitungen bei Stoffkontor und Herzbotschaft angeschaut. Das Handtuch misst 1x1 Meter und wir haben nach dem Baden genügend Tuch um das Pünktchen gut einzupacken.


Hätte ich gewusst, dass diese Handtücher so praktisch sind, hätte ich sie sicher schon häufiger als Babygeschenk genäht! Denn selbst wenn die Eltern schon eins haben, das kann man immer brauchen. Mein Patenkind wird auf jeden Fall eins zu Weihnachten bekommen. Vielleicht traue ich mich dann auch an die Schrägbandversion.

Da noch reichlich Frottee über war, habe ich noch einige Miniwaschlappen genäht.Die haben unsere Hebamme und meine Mutter in absolute Verzückung gebracht. Sind auch echt praktisch.




Und so geht’s:

Einfach Frottee ( da eignen sich übrigens auch alte Handtücher die man loswerden will- weil zum Beispiel total schrullige Katzenstickereien drauf sind) und Webware links auf links mit der Overlock vernähen. Meine haben etwa die Größe eines großen Wattepads. Wir haben davon einen ganzen Stapel und nutzen sie als Feuchttuchersatz und zum Waschen. Nur sollte man sie unbedingt in einem Wäschenetz waschen!




Abrazo,


Señorita S.

Verlinkt zu Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge