Probenähen Rucksack von Annimamia




Hallo Ihr Lieben!
Ich kann es noch gar nicht glauben: ich haben einen Rucksack genäht!
In Worten: R-U-C-K-S-A-C-K. Und er ist tragbar und ich liebe ihn schon jetzt sehr! Ein wahres Raumwunder, bequem und schön noch dazu!

Tatsächlich habe ich alle meine Taschen selbst genäht. Die letzte Kauftasche ging vor einem halben Jahr kaputt, das war meine tägliche Handtasche. Eigentlich wollte ich mir die gleiche wieder kaufen. Aber dann entschied ich mich doch für fürs Selbernähen. Nur der Rucksack war bislang ein stinknormaler aus dem Sportgeschäft. Da ich ja unter der Woche immer mit dem Elektroroller unterwegs bin, war der Rucksack auch häufig im Einsatz. Denn versucht mal einen Kürbis unter den Sitz vom Roller zu verstauen. Oder in der Handtasche .... Bislang hatte ich auch nicht darüber nachgedacht einen Rucksack zu nähen. Aber dann kam der Probenähaufruf von Annika von Annimamia. Und ich bewarb mich. Danach bereute ich es schon. Denn es war schließlich ein Rucksack. Ich beruhigte mich damit, dass ich ohnehin nicht ausgewählt werden würde.



Ihr ahnt es? Es hat geklappt und mit etwas Angst und Ehrfurcht machte ich mich ans Werk. Tatsächlich klappte es besser als gedacht. Die Anleitung führt Schritt für Stück zu einem kompletten Rucksack, der nach Wunsch noch weitere praktische Fächer außen und innen bekommen kann. Meine Materialien haben mich ein bisschen zum Kämpfen gebracht. Ich hatte mich für einen Canvas entschieden, den ich auf der Kreativ in Stuttgart erstanden hatte. Vor dem Waschen war er komplett schwarz mit dem grafischen Muster. Tja, nach dem Waschen zeigten sich dann die weißen Streifen und Abnutzungen. Das finde ich schon sehr ärgerlich, da der Stoff nicht günstig war und ich auch extra auf wenig Umdrehungen geschleudert habe. Daher der Used-Look, den ich auch gar nicht so übel finde. Das Kunstleder ist von Stoff und Stil und kam schon bei meiner Schwimmflügeltasche zum Einsatz. Da es relativ fest ist. war es gar nicht so leicht den Boden festzusteppen.

Na gut, das ist leicht untertrieben. Aber mit erhöhtem Kraftaufwand und etwas unkonventionell mit Sekundenkleber hat es dann funktioniert. Und das war für mich tatsächlich das Schwierigste am ganzen Rucksack.



Als Innenfutter habe ich einen grau-weiß gepunkteten Baumwollstoff verwendet und eine Reißverschlußtasche und eine Aufsatztasche eingenäht. Auf das auch im Schnittmuster vorgesehene Laptopfach habe ich verzichtet. Hier hatte ich beim Zuschneiden einen Fehler gemacht - das passiert, wenn man währenddessen die drei ??? hört! Dann fiel mir aber ein, dass ich den Laptop eigentlich nie transportiere. Also passte es ohne sowieso besser.

Die Träger habe ich mit Volumenvlies gefüttert, das finde ich persönlich etwas bequemer als nur Gurtband. Da ich Angst hatte, die Träger könnten nicht halten, habe ich die gefütterten Träger quasi um das Gurtband genäht. Das war beim Nähen nicht so praktisch. Im Nachhinein hätte ich einfach unter dem gefütterten Teil das Gurtband ansetzen sollen. So wie es auch in den meisten Anleitungen beschrieben ist ...



Der Rucksack ist riesig. Da geht wirklich extrem viel rein. Als Vergleich seht Ihr Herrn Yuki daneben. Er geht locker rein, nur fürs Foto hat er sch nicht überzeugen lassen. Der Rucksack ist bei mir schon viel im Einsatz, egal ob Sportsachen oder Einkäufe alles passt wunderbar rein. Besonders toll finde ich das vordere Reißverschlußfach. Da sind Handy und Schlüssel gut aufgehoben und man kommt sofort ran. Das Fach ist aber extrem groß, da geht alles mögliche rein. Und dadurch würden sich auch Diebe Schwertun.



Eine zweite Version, dann in 70 oder 80 Prozent verkleinert, für den täglichen Gebrauch, wird auf jeden Fall noch folgen! Schaut mal bei Annika vorbei, dort findet Ihr auch die Versionen der anderen Probenäherinnen. Es sind wirklich wunderschöne Rucksäcke entstanden. Man bekommt gleich Lust den nächsten Zuzuschneiden :-) Das E-Book findet Ihr hier.

Abrazo,

Señorita S.

Schnittmuster: Rucksack #1 von Annimamia
Wiederholungsfaktor: 💙💙💙💙💙
Stoff: Canvas von der Kreativ und Kunstleder von Stoff und Stil, Karabiner von Snaply, Kaschierter Schaumstoff

Verlinkt zu: RUMS





Kommentare:

  1. Sehr, sehr cool ist der und sieht perfekt aus. Von den Farben, Muster und in der Kombi wäre er auch sofort meins :-) Gut, dass du dich dieser eigenen Herausforderung gestellt hast :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Susanne!
      Ich bin im Nachhinein auch froh, dass ich mich getraut habe :-)
      GLG Kerstin

      Löschen
  2. Auch wenn es sicher ärgerlich ist: Ich finde gerade der Used-Look macht deinen Rucksack zu etwas ganz besonderem :-) Mir jedenfalls gefällt er genau so wie er ist! Danke, dass du Teil meines Teams warst!

    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, dass ich dabei sein durfte! Es hat mir einen riesen Spass gemacht und ich bin schon am überlegen, wie der nächste aussehen wird!
      GLG, Kerstin

      Löschen
  3. Oh wie schön! Ein großer Rucksack steht auch noch auf meinem Plan :)
    Übrigens, den gleichen Canvas habe ich letztes Jahr auch mal gekauft, nach der Wäsche das gleiche. Ärgerlich, aber ich hab ihn ebenfalls vernäht.
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ronja,
      Irgendwie hab ich mir schon gedacht, dass es nicht nur an meiner Waschmaschine liegen kann... Getraut ihn zu reklamieren hab ich mich trotzdem nicht. Aber auch im Used-Look finde ich ihn noch schön.
      GLG, Kerstin

      Löschen
  4. Der used look ist doch klasse und die Idee , Volumenvlies für die Träger zu benutzen, werde ich mir mal merken....total klasse dein teil :-)
    Liebe grüsse silvia von sils NähDing. .. Leider hab ich das pw nicht im kopf...Hier am handy bin ich dann immer aufgeschmissen :-)
    Darum die anonymen grüsse :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia,
      das Passwortproblem kommt mir bekannt vor ;-)
      Das Volumenvlies fühlt sich bequem an, gerade wenn der Rucksack mal etwas schwerer ist.
      GLG, Kerstin

      Löschen
  5. Ich mag deinen Rucksack total und das Foto mit deinem Kater besonders =). Diese Schwarz - Weiß Kombi (besondern noch zusammen mit der weißen Bank) ist einfach etwas worauf man schauen muss =).

    Ganz liebe Grüße und es war so schön mit dir in einem gemeinsamen Probenähen zu sein
    Christiane =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,
      die weisse Bank ist mein Lieblingsort zum Fotografierenund passt farblich natürlich super zum Rucksack.
      Eigentlich wollte ich den weissen und den schwarzen Kater jeweils rechts und links neben dem Rucksack haben, aber das hat dann nicht geklappt ;-) Jedesmal wenn ich zum Fotografieren ein paar Schritte nachhinten gegangen bin, hatte ich wieder einen schmusenden Kater an den Beinen ;-)
      GLG, Kerstin

      Löschen
  6. Was für ein toller Rucksack! ♥ Der sieht richtig klasse aus! Der ungewollte Usedlook gefällt mir total gut! Ich finde, das passt zum Rucksack.

    Ein richtig tolles Teil! Genau nach meinem Geschmack!

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenni, vielen Dank! Ich freue mich, dass er Dir so gut gefällt!
      GLG, Kerstin

      Löschen
  7. Sehr cool, dein Rucksack gefällt mir ausgesprochen gut.
    Viel Freude damit wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.