Pinnwand aus Kaffeesack




Hallo Ihr Lieben!

Ich habe ja dankenswerterweise ein paar Kaffeesäcke bei einer Kaffeerösterei in unserer Nähe abgestaubt. Ein Täschchen aus Kaffeesack hatte ich Euch schon gezeigt, tatsächlich sind aber noch ein paar Dinge mehr entstanden. Unter anderem diese Pinnwand. Grundlage war eine Leinwand, die ursprünglich mit Magnetfarbe bemalt war, Magnete trotzdem nur selten gehalten hat.

Mit zwei Lagen kaschiertem Schaumstoff und ein wenig Kraftanstrengung beim Spannen ist die Kaffee-Pinnwand entstanden. Sie macht sich in meinem Nähzimmer ausgesprochen gut und ist mittlerweile schon deutlich befüllter.






Ein paar Meter Kaffeesack bleiben mir noch Übrig. Habt Ihr noch Ideen oder Wünsche, was Ihr gerne sehen würdet?

Habt einen schönen und kreativen Donnerstag.

Abrazo,

Señorita S.

Verlinkt zu: RUMS


Kommentare:

  1. Ich finde den Stoff total schön, sieht echt genial aus. Ich glaub ich würde da noch ein Frühstücksset machen, Tischset oder was für die Kaffeetasse oder ein Brötchenkorb, da siehst du den Stoff öfter und kannst dich dran erfreuen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Jacky. Ein Brotkorb ist eine super Idee, den brauchen wir ohnehin. Ich hatte auch schon über eine Tischdecke nachgedacht. Sets müssen bei uns waschbar sein und da bin ich mir bei Kaffeesack etwas unsicher. Der fastert bestimmt nach einiggen Waschgängen aus ...
      GLG, Kerstin

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.