Kapuzenhoodie Lana - Gesehen, genäht, fertig





Hallo Ihr Lieben,

als ich das Schnittmuster für den Hoodie Lana von Fadenkäfer gesehen habe, war es um mich geschehen. Ich bin ja sowieso ein absoluter Hoodie-Fan und der Schnitt mit den sich überlappenden Vorderteilen hatte es mir sofort angetan. Und - ganz untypisch für mich - habe ich nicht ewig recherchiert und den Schnitt dann wieder vergessen. Diesmal habe ich mir Designbeispiele bei Facebook angeschaut und dann Stoff gekauft. eigentlich wollte ich einen Jacquard in blau-grau. Aber für die Stoffbestellung hat es dann gar nicht mehr vor Ostern gereicht. 




Also bin ich mit meiner Mom Stoffe kaufen gefahren. Bei Stoff und Stil habe ich dann einen kuscheligen Stepper in grau gefunden und weil mir so kalt war gleich gekauft. Allerdings haben meine Mutter und ich teilweise etwas andere Vorstellungen und so habe ich mich zu einem creme-schwarzen Bündchen überreden lassen und das graue nicht gekauft. Im Nachhinein hätte mir das vielleicht doch einen Tick besser gefallen. Aber jetzt bleibt alles so wie es ist.



Und dann habe ich gedruckt, geflucht (mein Computer lässt kein drucken auf 100% zu) und schließlich geklebt und zugeschnitten. Puh, und da sagen alle, dass Taschen aufwändig wären. Das Nähen an sich ging dann aber recht fix und war dank Anleitung auch kein Problem. 



Die Vorderteile und das Rückenteil habe ich mit Beleg versäubert. Da der Stepper recht dick ist, erschien mir das am sinnvollsten. Daher habe ich auch auf die Falten am Vorderteil verzichtet.
Die Nahtzugabe des Belegs habe ich noch einmal knappkantig abgesteppt, so hat sich der Beleg ganz sauber nach Innen legen lassen. 
Bei der Kapuze hatte ich etwas Probleme, weil in meinem Ausdruck keine Knipse waren. Das liegt aber wohl an meinem Ausdruck, im PDF habe ich sie gefunden. 



Die Kapuze habe ich mir einem wunderbar weichen Jersey in dunkelgrau gefüttert und mich auch an die Ösen getraut. Mit dem grauen Kunstleder als Verstärkung hat das super funktioniert. Das Kunstleder kommt auch noch einmal als Label am Arm und als Abschluss der Kordelenden zum Einsatz.

Genäht habe ich den Hoodie in 36, so hatte ich es ausgemessen und aufgrund des dicken Stoffes war das auch genau die richtige Größe. An den Ärmeln wäre es vielleicht etwas knapp gewesen, da habe ich einfach weniger Nahtzugabe beim Nähen eingehalten und etwas mehr bei Vorder- und Rückenteil genommen, damit der Hoodie nicht zu schlabberig sitzt. So sitzt er für meinen Geschmack genau richtig. Beim nächsten würde ich vielleicht ein wenig in der Länge kürzen.

Der Hoodie war inklusive Stoffkauf schneller genäht als alle anderen Projekte und ich bin trotz kleiner Fehler mächtig stolz. Soll ich Euch was verraten? Der Stoff für die nächste Lana ist schon geordert.

Abrazo,

Señorita S.

P.S. Beim Schreiben merke ich gerade, dass ich gar keine Nahaufnahmen gemacht habe. Dies ist meiner Begeisterung geschuldet, dass der Lieblingsmensch so schöne Fotos gemacht hat. Nun ist es auch leider zu dunkel, ich reiche Euch aber noch Detailfotos nach!

Schnittmuster: Lana von Fadenkäfer
Wiederholungsfaktor: 💙💙💙💙💙
Stoff: Stepper und Jersey von Stoff und Stil

Verlinkt zu: RUMS






Kommentare:

  1. Der sieht ja wohl mal total großartig aus! Richtig schick. Steht dir auch prima. Und die Fotos sind toll. =)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Lieben Dank, Centi! Ich trage ihn sehr gerne.
    GLG, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. cooler Hoodie :) Den Schnitt hab ich mir auch schon überlegt zu nähen, aber ich glaube der passt nicht so ganz zu meiner Figur. Dir passt der perfekt (naja, kein Wunder bei einer 36 ;) - und das sag ich voller Neid (ich gestehe ;))
    süße Fotos :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! 😊 Ich glaube, dass der Schnitt in allen Grössen gut aussieht.
      GLG, Kerstin

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.